Die Wüste blüht. Oder: Worte wirken Wunder

18. November 2019

Reisebericht aus Israel #3

Die Wüste blüht. Oder: Worte wirken Wunder

Wüste, nichts als Wüste. Zwei Drittel Israels waren 1948 nackte Wüste. Dann aber kam ein Mann mit einer Vision und starken Worten: Staatsgründer David Ben-Gurion (*1886). «We will make the desert bloom», verlangte er, eindrücklich, beschwörend, immer wieder – und zog selbst in die Negev. Der Satz wurde sein Credo, sein Mantra, bis …

Wer im November 2019 durch die Negev fährt, von Tel Aviv nach Eilat, sieht Wein wachsen, Obst reifen und Kibbuze, grün wie Brandenburg. Das Foto zeigt den Kibbuz Sede Boker, Ben-Gurions späte Heimat. Der Reisende schaut, staunt, nickt: Tatsächlich, die Wüste blüht.

Israel, der Kibbuz Sede Boker in der Negev-Wüste. Wohnort von Staatsgründer David Ben-Gurion

Foto: Uwe Stolzmann

Wir gründen keine Staaten, Visionen sind nicht unsere Sache. Aber mit Worten Wunder wirken, das können wir auch – gemeinsam:
«Verständlich schreiben. Der Crashkurs».

Das könnte Sie auch interessieren

James Bond im Bürgerkrieg

Arturo Pérez-Reverte schickt einen unmoralischen Helden auf die Reise

Im Kreidekreis des Ruhms

14. Mai 2001, Mario Vargas Llosa empfängt im Kempinski Hotel beim Ku’damm in Berlin.

Aber Kuba bleibt ein Schmerz, eine Narbe

Einige der berühmten Autoren, von denen Michi Strausfeld in ihrem Buch erzählt, hat Uwe Stolzmann selbst interviewt. In besonderer Erinnerung bleibt der Besuch bei Guillermo Cabrera Infante.

Eine Krise? Nein, ein Skandal!

In Zürich läuft ein Thriller, live. Die Kulisse: Paradeplatz, das Herz der Finanzwelt. Die Protagonisten: Tidjane Thiam, CEO der Credit Suisse, und Iqbal Khan, bis vor kurzem Manager der CS.

«Wer Identität sucht, sucht ein Trugbild»

Keiner weiss das besser als Mia Couto. Er ist Schriftsteller, Wissenschafter und ein Europäer aus Afrika.

Lesbarkeit

Wie gut ist Ihr Text?
Bitte geben Sie hier Ihren Text ein:

Ihr Ergebnis:

Ihr Kurs

Wünschen Sie ein Coaching?
Brauchen Sie einen Kurs?
Können wir Ihnen helfen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Wofür interessieren Sie sich?

Datenschutz

Ihr Nutzen

Wenn Sie Kurs oder Coaching buchen

Botschaften

Ihre Botschaften kommen an – bei Kunden, Partnern, in der Öffentlichkeit.

Texte

Die Leser lesen Ihre Texte gern. Sogar dann, wenn ihnen das Thema wenig sympathisch ist.

Kunden

Sie sorgen für höhere Kundenbindung. Und sie stärken Ihr Profil und das Ihres Unternehmens.

Jeanette über Uwe

Ein Mann von scharfem Verstand, guter Analytiker. Grosszügig, cool, ein Gentleman. Langläufer und Schwimmer, trainiert und diszipliniert. Wer mit ihm Yoga macht, kommt schnell ins Schwitzen. Als Journalist geht er in gefährliche Länder und auch gern mal an die Grenze. Im Interview oder Gespräch bringt Uwe selbst Schweigsame zum Reden: Oft erzählen sie ihm Dinge, die sie noch nie erzählt haben.

Uwe über Jeannette

Eine Frau mit Pioniergeist, ins Reisen verliebt – je exotischer desto besser. Kaltduscherin, Automatikfahrerin. Sie liebt ihr Klavier, sie traktiert ihr Klavier, das lüfte den Kopf. Sie liebt auch die gute Küche – so sagt sie von sich – und viele Freunde an ihrem Tisch. Aber das wäre Klischee. Jeannette war Kickboxerin, war Degenfechterin. Und so sehe ich sie: geradlinig, furchtlos, elegant.

Share This